• Über uns

Arbeitsfelder

Die Gesellschaft für Offene und Mobile Jugendarbeit Stuttgart Bad Cannstatt, Cannstatter INZEL, ist eine Einrichtung, die ihren Schwerpunkt auf Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 11 und 26 Jahren setzt. Das Besondere an der Inzel ist die Mischform, d.h. wir sind eine Einrichtung für Offene Jugendarbeit (Jugendhaus) und Mobile Jugendarbeit.

Die BesucherInnen der Cannstatter INZEL kommen aus dem gesamten Cannstatter Gebiet, jedoch überwiegend aus der Neckarvorstadt.

Die Aufgaben der Gesellschaft sind, die Jugendlichen aus der Neckarvorstadt und den zentralen Lagen Bad Cannstatts entsprechend ihrer Bedürfnisse (Lebensfeld- und Lebens-
lagenorientierung), bei ihrer Entwicklung zu unterstützen, ihre Lebensqualität im Stadtteil zu
verbessern und präventiv möglichen Fehlentwicklungen entgegen  zu wirken.
Durch die Mischform von Offener und Mobiler Jugendarbeit stehen uns zur Umsetzung der Aufgaben Instrumentarien wie ein Offener Jugendtreff, Streetwork, Soziale Gruppenarbeit, Einzelfallhilfe und Gemeinwesenarbeit zur Verfügung.

Ein weiterer Bereich stellt die Schulsozialarbeit an der Steigschule (Förderschule) und an der Brunnenrealschule dar.

Arbeitsbereiche

Offener Bereich:

Der Offene Bereich bietet den Jugendlichen und jungen Menschen die Möglichkeit, sich in geschütztem Rahmen zu treffen, gemeinsam zu chillen, zu reden, etwas zu spielen oder an einem Spezialangebot teilzunehmen.

Treffpunkt für Jugendliche im Alter ab 12 Jahre

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Samstag von 15.00 bis 20.30 Uhr
Freitag 15.00 Uhr bis 21.00 Uhr

- Freizeitgestaltung; wie z.B. Billard und Kicker spielen, Musik  hören, tanzen, Gesellschafts- und Brettspiele, Partys
- Durchführung eines themen- und zielorientierten Programms, inkl. verschiedener Ausflüge
- Beratung und Anleitung der Jugendlichen durch die pädagogischen MitarbeiterInnen

Mobiler Bereich:

Die vier Bausteine der Mobilen Jugendarbeit:

  • Einzelfallhilfe
    Wir unterstützen und beraten Jugendliche und junge Heranwachsende bei:
    - dem Übergang Schule – Beruf
    - der Arbeitsstellensuche
    - rechtlichen und strafrechtlichen Problemen
    - Problemen mit Eltern, Freunden, Geschwister, Lehrern, Vorgesetzten usw.
    - der Suche, Weitervermittlung und Begleitung nach/zu Beratungsstellen (Suchthilfe, Schuldnerberatung, ProFamilia etc.)
    - Unterstützung bei Entwicklungsfragen und Persönlichkeitsbildung
    - Prinzipien wie Vertraulichkeit, Datenschutz und Parteilichkeit stehen bei unserer Arbeit im Vordergrund
  • Streetwork / Bus mit BISS
    Wir suchen Jugendliche an den Plätzen auf, an denen sie sich treffen. Wir haben regelmäßige und verbindliche Präsenzzeiten an bestimmten Örtlichkeiten in unserem Stadtteil.

Der Bus mit BISS ist ein mobiler Standort und bietet:

      • Beratung
      • Information
      • Unterstützung in Schule und Beruf, sowie
      • Spaß

für Kinder, Jugendliche und Erwachsene direkt an öffentlichen Plätzen im Stadtteil.

  • Gruppenarbeit
    Mit Cliquen, die wir aus Schulen oder dem Offenen Bereich kennen oder die uns aus dem Stadtteil durch Streetwork bekannt sind, gründen wir bei Interesse einen Club, der sich regelmäßig und verbindlich trifft. Gemeinsam veranstalten wir Freizeiten und Clubaktionen. Wir sehen die Soziale Gruppenarbeit als Möglichkeit, soziale Kompetenzen, wie z. B. Team- und Konfliktfähigkeit oder Selbstverantwortung und Eigenbestimmung, zu erlernen. Wir arbeiten sowohl in geschlechtshomogenen als auch in gemischtgeschlechtlichen Gruppen.
  • Gemeinwesenarbeit
    Wir kooperieren mit anderen Einrichtungen, Vereinen und Schulen und vertreten die Interessen der Jugendlichen in unserem Stadtteil.

Sozialarbeit an Werkreal-, Förder- und Realschulen
Eine Mitarbeiterin der Cannstatter INZEL ist direkt als Schulsozialarbeiterin an der Brunnenrealschule und eine Mitarbeiterin direkt an der Förderschule Steigschule tätig und sie sind dort u. A. für

  • Einzelhilfe, Übergang Schule-Beruf, Praktikavermittlung und Projekte in Kooperation mit LehrerInnen und anderen sozialen Einrichtungen im Stadtteil

verantwortlich.

Internationaler Austausch
Es gibt einen jährlichen Austausch mit der Stuttgarter Partnerstadt Menzel Bourguiba in Tunesien. Dieser Austausch richtet sich an Mädchen ab 12 Jahren und findet abwechselnd in Stuttgart und in Menzel Bourguiba statt.