Pressetexte | Kontakt: sylke.bernet@jugendhaus.net Tel 0711 – 237 28 221 Fax 0711 – 237 28 210

P R E S S E I N F O R M A T I O N 25.10.2013

Befindet sich der Landtag von Baden-Württemberg in Karlsruhe? Download PDF / 120KB

Rund 300 Jugendliche beteiligten sich am Politiktest der Stuttgarter Jugendhaus Gesellschaft (stjg). Im Rahmen der vierten stjg-Besuchererhebung untersuchten wissenschaftliche Experten erstmalig das politische Wissen Jugendlicher sowie deren Einschätzung ihrer eigenen Partizipationsmöglichkeiten. Die Ergebnisse der Besuchererhebung stellt die stjg am Freitag, 25. Oktober 2013 vor.

Seit 2007 führen unabhängige Experten im Auftrag der stjg im Zwei-Jahres-Turnus eine Besuchererhebung durch. 2013 sammelten sie die Daten zwischen Februar und März 2013 und erfassten dabei neben allen 41 Kinder-und Jugendhäusern auch die restlichen Geschäftsbereiche der stjg. Heute werden die Ergebnisse im Jugendhaus Mitte vorgestellt. Mit 1.300 befragten Besuchern konnte die Datenbasis erneut ausgebaut werden und weitere repräsentative Ergebnisse liefern. Den beiden bisherigen Bestandteilen "Besucherzählung" und "Besucherbefragung" wurde ein neuer, dritter Teil hinzugefügt: ein "Politiktest". Dieser war der stjg im Hinblick auf die Absenkung des Wahlalters wichtig -schließlich dürfen im kommenden Jahr erstmalig Jugendliche ab 16 Jahren an den Kommunalwahlen in Baden-Württemberg teilnehmen.

Mit dem qualitativen und quantitativen Ergebnis des Tests, der online und vor Ort in den Kinder-und Jugendhäusern durchgeführt wurde, sind die Auftraggeber zufrieden: Schließlich waren 80 Prozent der Teilnehmer unter 18 Jahren. Rund 35 Prozent beantworteten zwei Drittel der Fragen richtig -knapp zehn Prozent antworteten nahezu fehlerfrei. Fazit des stjg-Tests: Weder konnte unter den beteiligten Jugendlichen eine breite Politikverdrossenheit festgestellt werden, noch fand sich großes Desinteresse an den eigenen Partizipationsmöglichkeiten.

Ein Ergebnis der Besucherzählung ergab erneut eine Steigerung der Gesamtbesucherzahl von 1,1 (2007) auf aktuell über 1,5 Millionen. Dabei dokumentiert vor allem der Anstieg des Bereichs "Schülerbetreuung / Ganztagesschule" den Ausbau des stjg-Engagements in den vergangenen 24 Monaten.

Ebenso zufrieden zeigt sich die stjg mit einem zentralen Ergebnis der Besucherbefragung: mit über 80 Prozent besuchen Jugendliche regelmäßig wöchentlich die Einrichtungen. Die hohe Frequentierung wird als breite Akzeptanz der Kinder-und Jugendhäuser verstanden. Allerdings sieht die stjg weiterhin Handlungsbedarf im Bereich der Mädchenarbeit. Denn hier sind die Besucherzahlen seit 2011 deutlich geringer als die der männlichen Jugendlichen. Hingegen ist der Geschlechteranteil im Bereich der Zielgruppe "Kinder" weiterhin sehr ausgewogen.

Alle Ergebnisse der Studie gibt es als Downlaod

Besuchererhebung 2013 Download PDF/1.4MB

Rückfragen: sylke.bernet@jugendhaus.net / 0711 -23728221

  • Folie 01
  • Folie 02
  • Folie 03
  • Folie 04
  • Folie 05
  • Folie 06
  • Folie 07
  • Folie 08
  • Folie 09
  • Folie 10
  • Folie 11
  • Folie 12
  • Folie 13
  • Folie 14
  • Folie 15
  • Folie 16
  • Folie 17
  • Folie 18
  • Folie 19
  • Folie 20
  • Folie 21
  • Folie 22
  • Folie 23
  • Folie 24
  • Folie 25
  • Folie 26
  • Folie 27
  • Folie 28
  • Folie 29
  • Folie 30
  • Folie 31