Sie sind nicht von der Stange. Sie sind zugeschnitten auf den Stadtteil und orientieren sich am Bedarf Heranwachsender vor Ort. Sie sind abwechslungsreich, zeitgemäß und vielfältig: die Angebote der 41 Kinder- und Jugendhäuser der Stuttgarter Jugendhaus gGmbH.
So individuell ihr Programm, so gemeinsam das Ziel: Raum zu bieten für Heranwachsende. Räume, zum Stärken der Persönlichkeit, zum Entdecken der eigenen Fähigkeiten. So verschieden wie diese sind die Möglichkeiten der Kinder- und Jugendhäuser:

Das Café, der Hof, das Mädchenzimmer: die Einrichtungen bieten viele Treffpunkte. Der Schnittplatz, die Technikwerkstatt, der Bandübungsraum: die Orte zum Proben sind vielfältig. Auch Artisten, Breakdancer, Biker und andere Bewegungstalente finden Räume zum Trainieren. Konzerte, Theater, Partys... die Kinder- und Jugendhäuser haben volle Terminkalender – Zeit zum Verreisen bleibt dennoch: Die Einrichtungen der Stuttgarter Jugendhaus gGmbH haben internationale Kontakte, die sie mit Jugendbegegnungen vieler Art regelmäßig pflegen...

Die Häuser sind für alle da – für jeden zu seiner Zeit. Mal öffnen sie nur für Kinder, mal für Teenies, mal für junge Erwachsene. Es gibt Extra-Angebote nur für Jungs oder ganz allein für Mädchen. Und weil der Trend hin zu Stadtteilhäusern führt, öffnen sich die Einrichtungen auch für Anfragen von Erwachsenen, von Vereinen und Gruppen. Beliebt und bestens besucht sind die Sonntagsbrunchs, Kulturveranstaltungen und Feste. Dann sind alle da, vom Kleinkind bis zum Senioren.

Herzlich willkommen!