Abenteuerspielplätze und Jugendfarmen

Wer wir sind:

Abenteuerspielplätze und Jugendfarmen sind Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit in Stuttgart. Die pädagogisch betreuten Plätze sind offen für Kinder im Alter von sechs bis vierzehn Jahren. Im Rahmen des Spielbetriebs werden unter pädagogischen Gesichtspunkten außerschulische und naturpädagische Freitzeitaktivitäten angeboten.

Die Abenteuerspielplätze und Jugendfarmen stehen für die Bereitstellung einer Vielzahl von Spiel-, Erfahrungs- und Lernbereiche, sowie kreativen Gestaltungsmöglichkeiten. Sie sind ganzjährig geöffnet und der Besuch ist in der Regel kostenfrei.
Anmeldungen sind bis auf wenige Ausnahmen nicht notwendig.

Träger der Abenteuerspielplätze / Jugendfarmen sind bürgerschaftlich engagierte Vereine, die durch ehrenamtliche Vorstände geleitet werden. Hauptamtliche, über die Stuttgarter Jugendhaus gGmbH angestellte Fachkräfte sichern die pädagogische Arbeit mit den Kindern. Darüber hinaus wird die Arbeit durch Praktikanten, Zivildienstleistende und ehrenamtlich Aktive unterstützt.

Die Anbgebote und die pädagogische Arbeit der Vereine werden zum Teil aus öffentlichen Mitteln der Stadt Stuttgart (Jugendamt) gefördert. Die Restfinanzierung muss durch Eigenleistung, Geld- und Sachspenden oder duch ehrenamtliche Mitarbeit erbracht werden.

Dafür stehen wir:

  • bürgerschaftliches Engagement
  • interkulturelle Verständigung und Integration von Menschen mit Migrationshintergrund
  • Integration von Menschen mit und ohne Behinderungen
  • generationsübergreifende Begegnungen von Jung und Alt
  • Mitbestimmung (Prinzip der Partizipation)
  • respektvollen und naturverbundenen Umgang mit Tieren und Pflanzen
  • Förderung des Umweltbewusstseins
  • Schaffung und Erhaltung einer Kinder- und familienfreundlichen Umwelt
Einblicke in unsere Angebotsbereiche
sr ab sr ab sr ab ab