Archiv

Deutsches Kinderhilfswerk hilft 100 Schulkindern im Stuttgarter Stadtteil Hallschlag

Wer am 29. Juli das Kinder- und Jugendhaus Hallschlag betrat, konnte meinen, er sei in der Schule: 100 Kinder mit nagelneuen Schulranzen wuselten durch die Einrichtung. Einer davon ist Max, 11 Jahre, der mit einem Strahlen im Gesicht seinen neuen Schulrucksack in den Händen hält. Einrichtungsleitung Steffen Brodbeck freut sich, dass das Deutsche Kinderhilfswerk im Kinder- und Jugendhaus Hallschlag 100 Schulranzen und Schulrucksäcke übergab. Denn: "Durch unsere lange Arbeit hier im Stadtteil wissen wir, dass viele Kinder beziehungsweise deren Eltern sich nicht einen so toll ausgestatteten Schulranzen leisten können. Auch bei unseren Kooperationspartnern im Stadtteil sowie der Gemeinschaftsunterkunft für Menschen mit Fluchterfahrung gab es dankende Worte für diese Aktion"

„Viele Eltern sind mit den finanziellen Belastungen, die durch den Schulbesuch ihrer Kinder entstehen, überfordert“, so Frank Hailer, Standortbetreuer des Deutschen Kinderhilfswerkes. „Das Bildungs- und Teilhabepaket der Bundesregierung fängt das nicht vollständig auf, trotzdem ist es wichtig, dass Eltern diese Leistung für ihre Kinder beantragen. In Stuttgart leben viele Kinder, deren Eltern kein oder nur ein geringes Einkommen haben. Auch diese Kinder haben ein Recht auf Chancengleichheit. Wir können heute mit den 60 Schulranzen und 40 Rucksäcken zwar ganz konkret helfen, trotzdem ist das nur ein kleiner Tropfen auf einen heißen Stein. Das Deutsche Kinderhilfswerk ruft Bund, Länder und Kommunen dazu auf, diesen Kindern mehr als bisher zu helfen und sie besser als bisher zu unterstützen.“

Maria Haller-Kindler, Kinderbeauftragte der Landeshauptstadt Stuttgart, fügt hinzu: „In Stuttgart ist die gute Bildung von Kindern und Jugendlichen ein besonderer Schwerpunkt der Kommunalpolitik. Sie liegt uns sehr am Herzen. Dabei haben wir im Blick, dass die Zukunft junger Menschen vor allem in der Schule entschieden wird, und die Weichen schon früh gestellt werden. Bildung und Ausbildung dürfen nicht an der finanziellen Leistungsfähigkeit der Eltern scheitern. Deshalb möchte ich die Gelegenheit nutzen, an bedürftige Familien zu appellieren, die Möglichkeiten des Bildungs- und Teilhabepaketes des Bundes für ihre Kinder zu nutzen. Noch lange nicht alle Berechtigten machen Gebrauch von den Leistungen, die über das Jobcenter beantragt werden können.”

Jessica Zinner, Filialdirektorin der BBBank, fügt hinzu: „Bildung ist ein wichtiges Gut unserer Gesellschaft. Als große Mitgliedergemeinschaft möchten wir dazu beitragen, die Bildungsmöglichkeiten von Kindern zu verbessern. Die Schulranzenaktion, die für arme Kinder mehr Bildungsgerechtigkeit schafft, unterstützen wir sehr gerne.“

Soziale Sicherheit für Kinder und Bildungsgerechtigkeit sollten in einer der reichsten Industrienationen der Welt eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein. Die Realität sieht aber seit vielen Jahren anders aus. In Deutschland ist jedes fünfte Kind von Armut betroffen und vielfach entscheidet der Geldbeutel der Eltern über die Bildungschancen von Kindern. Hier hilft das Deutsche Kinderhilfswerk durch Unterstützung von Projekten und Initiativen, die die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, unabhängig von deren Herkunft oder Aufenthaltsstatus, zum Grundsatz ihrer Arbeit gemacht haben, aber auch durch unbürokratische Hilfe, wie mit seiner jährlichen Schulranzenaktion. Dabei wurden bisher über 15.000 Schulranzen im Wert von mehr als zwei Millionen Euro an Kinder in ganz Deutschland verteilt.

Kinderkunstwoche 2015

Von Montag, den 12.10. bis Freitag, den 16.10.15 fanden im Kinder- und Jugendhaus Hallschlag in Kooperation mit der Steigschule die diesjährigen Kinderkunsttage statt.
Am Projekt „Kunst aus der Natur“ nahmen 12 SchülerInnen der 4. Klasse gemeinsam mit ihrer Lehrerin teil. Wir starteten am ersten Tag bei schöner Herbstsonne mit einem Ausflug in ein nahegelegenes Waldstück und fanden dort eine Vielzahl unterschiedlicher Holzstücke, Steine, Moose und herabgefallene Baumfrüchte.
Die Kinder ließen sich von den individuellen Formgebungen der Natur inspirieren und entdeckten in herumliegenden Ästen, Rinden- und Totholzstücken Umrisse verschiedener Tiere und anderer Gestalten.
In den folgenden drei Tagen bearbeiteten wir in unsrer Werkstatt zusammen mit den Kindern ihre Fundstücke. Mit Hilfe verschiedener Werkzeuge wie Schleifpapier, Hammer, Stechbeitel und Säge sowie dem „Phantasietier oder -gegenstand“ vor Augen, verwandelten die Kinder ihre Fundstücke zum Beispiel in einen Drachen, ein Krokodile und ein Auto.
Den letzten Schliff erhielten die am Ende ausgestellten Stücke durch Holzbeize und Acrylfarbe.
Neben der Bearbeitung ihrer individuellen Stücke werkelten die Kinder zudem an Fachwerkbalken, die mit Farben, Mustern und Perlen zu Marterpfählen gestaltet wurden und bauten aus flachen, bemalten Kieselsteinen kunstvolle Steintürme, die anschließend mit Kleber fixiert wurden.
Einen gelungenen Abschluss der Kinderkunsttage bot die Vernissage mit Waffeln und Getränken in der Aula der Steigschule, bei der viele Eltern, Verwandte und Geschwister der Kinder die entstandenen Werke bestaunten.

Jugendbildungswochen in Italien

Vom 22.05. bis 05.06. dieses Jahres fanden in Zusammenarbeit mit dem Jugendzentrum „Logo“ in Herrenberg die Jugendbildungswochen in Italien statt.
Insgesamt nahmen 19 Jugendliche im Alter von 16-23 Jahren an der Jugendleiterschulung im beschaulichen Ort Carpineto Romana teil.
Untergebracht in einem alten Konventgebäude mit Selbstversorgung verbrachten wir zwei intensive und begegnungsreiche Wochen mit einem abwechslungsreichen Programm.
Zum Erwerb der bundesweit anerkannten „JuleiCard“ arbeiteten wir mit theoretischen und praktischen Methoden zu unterschiedlichen Themen wie Selbst- und Fremdwahrnehmung, Kommunikation, Rechts-ABC, Gruppen- und Spielpädagogik, Bewusstsein und Aufmerksamkeit sowie Theologie.
Neben den anspruchsvollen Inhalten blieb dennoch genug Zeit, um die wunderschöne Umgebung bei sonnigem Wetter zu genießen. Ob am Strand liegend, im Meer badend, leckere Pizza genießend, Rom erkundend oder beim gemütlichen, abendlichen Zusammensitzen war wohl für jeden etwas dabei.

Teeniefußballturnier am 26.06.2015

am 26. Juni diesen Jahres hat mit großem Erfolg das fünfte Teenie Fußballturnier des Kinder – und Jugendhauses Hallschlag stattgefunden. Die Spiele wurden auf dem Kunstrasenplatz des KJH Hallschlag ausgetragen. Die tolle sportliche Leistung der teilnehmenden Teenies und eine ausgesprochen gute Atmosphäre (Fairness) wurden mit Sachpreisen honoriert.

Platzierung

Turniersieger : KJH Hallschlag

2. Platz : Holler Kickers

3. Platzt : KJH Neugereut

4. Platz : JH Wangen

28. Brunch – italienischer Brunch

Am 14. Juni fand im Kinder- und Jugendhaus Hallschlag unser traditioneller Brunch statt. Das Thema war dieses Mal „Italien“.
Bereits in der Woche vorher gingen die Vorbereitungen für den Brunch los: Interessierte Besucher/innen des Hauses wurden beim Dekorieren mit eingebunden und vor allem unsere italienischstämmigen Besucher beteiligten sich rege an der Auswahl der Rezepte und Speisen. So konnten spontan noch Köchinnen aus dem Stadtteil gefunden werden, die uns am Brunch-Wochenende unterstützen.
Auf der Speisekarte standen von frischer Pizza aus unserem Steinofen bis hin zu leckeren Nachspeisen alles, was das Herz begehrt. Ein kleiner Espressostand sowie ein extra angereister Eiswagen rundeten das Menü ab.
Für das Rahmenprogramm konnte die Sängerin Linda Mioc gewonnen werden, die unterstützt von Sabri Sakalli an der Gitarre, mit ihrer Stimme begeistern konnte. Abschließend tanzte eine italienische Tanzgruppe in der Halle des Kinder- und Jugendhauses traditionelle italienische Tänze.
Wir möchten uns herzlich bei allen Besucher/innen, den Köchinnen, unseren Tanz- und Gesangskünstlern sowie unseren wundervollen Ehrenamtlichen bedanken, die uns beim Brunch von Anfang bis Ende unterstützt haben. Vielen Dank!

Weltkarte aus Elektroschrott

Unser Großprojekt „Weltkarte aus Elektroschrott“ ist fertig und ab sofort im Foyer des Kinder- und Jugendhauses Hallschlag zu besichtigen.
Ca. 40 Jugendliche waren unter der Anleitung von Karim Wehmann an der Herstellung dieses Kunstwerkes beteiligt:
Aus Elektroschrott und alten Platinen, mit Acrylfarbe und viel Liebe zu unserem Planeten entstand die 3m x 2,5m große Weltkarte. Und wer genau schaut kann in Grönland sogar einzelne Gletscher und Eisberge erkennen!

Mädchen- und Frauenfest 8. Mai 2015

Am Nachmittag des 08. Mai fand das jährliche Mädchen- und Frauenfest der „AG Mädchen“ im Kinder- und Jugendhaus Hallschlag statt.
Bei sonnig, warmen Wetter wurden den Besucherinnen verschiedenen Alters ein buntes Programm geboten.
So nutzen vor allem die älteren Besucherinnen das Sitzen unter freiem Himmel bei Kaffee, Kuchen und Cocktails und „unser“ Fotostudio, um am Ende ein „schönes“ Bild von sich mit nach Hause nehmen zu können.
Während die jüngere Generation sich auf der Hüpfburg vergnügte, die Höhen unsere Kletterwand erklomm, Smoothies selber mixte und Stockbrot über offenem Feuer backte.
Die nächsten Termine im Bereich „Mädchenarbeit“:
Mädchennachmittag:
09.07.: Biskuitrolle backen
16.07.: Smoothies mixen
23.07.: Buttons gestalten
30.07.: Donuts backen
06.08.: Sonnenblume einpflanzen

Mädchenübernachtung: 17.Juli 2015 (momentan in Planung. Infos und Anmeldung gibt's bald im Kinder- und Jugendhaus.)

Slideshow

Großes Tischtennisturnier am 24.04.2015

Am Freitag, den 24. April 2015 veranstaltete das KJH Hallschlag ein häuserübergreifendes Tischtennis – Turnier. Zum Turnier haben sich 6 Teams angemeldet die in 2 Gruppen gegeneinander angetreten sind. Die ersten 2 Teams jeder Gruppe haben sich fürs Halbfinale Qualifiziert, anschließend fanden die Spiele um den dritten Platz und das Finale statt. Bei einer sportlich äußerst fairen und positiven Atmosphäre fanden viele spannende Spiele statt die einen würdigen Turniersieger hervorbrachten, das KJH Stammheim. Wir gratulieren!

Das Turnierergebnis im Detail:

Turniersieger : KJH Stammheim I

2. Platz: KJH Hallschlag

3. Platz: Aktivspielpatz Hallschlag

4.Platz : KJH Neugereut

5. Platz : Cannstatter Inzel

6. Platz : KJH Stammheim II

Eine Sportveranstaltung des Kinder – und Jugendhauses Hallschlag, eine Einrichtung der Stuttgarter Jugendhaus gGmbH

TT-Turnier

Sa., 21.3.2015 Konzert TANKCSAPDA (H) + NIGHT DEMON (USA)

Wow! Anders können wir den Abend nicht beschreiben. Schon weit vor Einlassbeginn stand eine lange Schlange vor unserem Haus und konnte es kaum erwarten, hinein zu kommen. Einige waren gekommen wegen Night Demon, aber der größte Teil wegen Tankcsapda da. Ein ausverkauftes Haus mit 700 Zuschauen und Zuschauerinnen sprach für das große Interesse an diesen zwei Bands. Ein besonderer Dank gilt wieder an unsere Ehrenamtlichen: diesmal war es unglaublich, wieviel Energie ihr aufgebracht habt, um dieses Konzert mit zu ermöglichen. Danke dafür!!!

Kikoop Hallenfußballturnier im KJH Hallschlag am 06. 03. 2015

Am 06. März diesen Jahres hat mit großem Erfolg das Kikoop Hallenfußballturnier des Aktivspielpatzes, des Mauga Nescht und des Kinder – und Jugendhauses Hallschlag stattgefunden. Die Spiele wurden in der Sporthalle des KJH Hallschlag ausgetragen. Die tolle sportliche Leistung der teilnehmenden Teams und eine ausgesprochen gute Atmosphäre(Fairness), wurden mit Pokalen honoriert.

Platzierung

Turniersieger : FC Hallschlag (KJH Hallschlag)

2. Platz : Dracheninsel (Aktivspielplatz Hallschlag)

3. Platzt : Maugi Black Stars (Mauga Nescht)

4. Platz : Aki Kicker (Aktivspielpatz Hallschlag)

5. Platz : Deichkings

6. Platz : Red Kings

7. Platz : Teufelsfüchse

8. Platz : Aki Dribbler (Aktivspielpatz Hallschlag)

“bunt kickt gut” in München

Das Ü17-Team des Kinder- und Jugendhauses Hallschlag hat am Sonntag, 8. Februar mit super Erfolg beim „bunt kickt gut“ Turnier in München teilgenommen. Bei über 20 teilnehmenden Teams erspielten unsere Jungs einen tollen 4. Platz.

Die Teilnahme am Turnier, welche bei uns im Haus bereits zur Tradition geworden ist, wurde mit einer Übernachtung im Kinder- und Jugendhaus mit gemeinsamem Frühstück und anschließender Anreise nach München organisiert.
Wir sind stolz auf den Erfolg unseres Teams und freuen uns schon aufs nächste Mal!

Raised Fist, devil in me, ATOA – Konzert am 6. Februar 2015

Am 6.2.2015 fand das erste Konzert im Jahr 2015 statt.
An diesem Abend fanden sich ca. 280 musikbegeisterte Besucher und Besucherinnen in unserem Haus ein, um ein Hardcore Konzert mit tollen Bands zu besuchen.

Den Start machte die Band ATOA aus Düsseldorf, die die Aufgabe hatte, die Besucher für das heutige Konzert anzuheizen.

Danach stand die Band „devil in me“ aus Portugal auf der Bühne, die mit ihrem Sound schon sehr viele Besucher direkt vor die Bühne locken konnte.

Der Headliner des Abends waren „Raised Fist“, eine der altgedientesten wie aktivsten Bands der schwedischen Hardcore-Szene. Ab da kochte die Halle und jeder kam auf seine Kosten.

Ein Dank zum Schluss wieder einmal an unsere Ehrenamtlichen, die uns beim kompletten Auf- und Abbau so wie bei der Durchführung des Konzertes stark unterstützt haben.

Der Februar im KJH – Mobile Minigolfbahn und Winterwoche

In der zweiten Februarwoche haben Yannik und Karim mit der Unterstützung einiger Kinder und Jugendlicher eine Minigolfbahn gebaut. Entstanden ist eine 6x1 Meter lange Bahn sowie diverse Hindernisse, die beliebig auf der Bahn verteilt werden können, um verschiedene Parcours zu ermöglichen. Zudem kann die gesamte Bahn kurzerhand in Einzelteile zerlegt werden und an einem anderen Ort wieder aufgebaut werden. Zur Zeit steht sie aber erstmal im Foyer des Jugendhauses und wartet darauf, von euch bespielt zu werden!

In den Faschingsferien hat bei uns im Jugendhaus die „Winterwoche“ stattgefunden. Dazu fand an jedem Tag ein anderes winterliches Angebot statt. Am Dienstag waren Ralph und Yannik mit 7 Kindern und Jugendlichen gemeinsam im Eiszentrum Stuttgart auf der Waldau. Dabei stellten sowohl Jung als auch Alt ihre Eislaufkünste unter Beweis. Stürze gab es zum Glück keine, dafür aber viele umso zufriedenere, glückliche Gesichter.
Am Mittwoch ging es in der Kinderküche weiter. Hier backte Marcella gemeinsam mit den Kindern winterliche Muffins mit Glasur. Die Kinder hatten großen Spaß beim Teig kneten und backen und alle Besucher des Hauses konnten sich über die leckeren Muffins freuen.
Am Freitag bereiteten Nina und Yannik Teig, Stöcke und ein Feuer vor. In einer geselligen Runde saßen wir bis in die tiefen Abendstunden um das Feuer, trotzten der Kälte und grillten gemeinsam Stockbrot.
Nun hoffen wir aber alle, das bald Schluss mit dem Winter und der Kälte ist, und wir möglichst bald auf einen sonnigen, warmen Frühling zusteuern!

Ski & Snowboard Freizeit 2015

Vom 2 bis zum 6.1.2015 hieß es wieder ab auf den Berg. 22 Teilnehmer und 4 Betreuer machten den Pitztaler Gletscher unsicher. In einem Selbstversorgerhaus in St. Leonhard waren wir untergebracht, von dort aus starteten wir unsere Ausflüge auf die Piste. Auch am Abend kam in den 4 Tagen keine Langeweile auf! Nach einer heißen Dusche und einem leckeren Abendessen (besonderen Dank an Philipp) wurde abends fleißig Karten oder andere Spiele gespielt. Um unsere 2 Anfänger auf den Brettern kümmerte sich Chris die nach 3 Tagen auf dem Brett schone eine gute Figur machten. Dank auch an Claudio, der die Gruppe Eisbär betreute.
Wir freuen uns schon auf 2016, wenn wir gemeinsam 1 Woche unterwegs sein werden.

Teenie Hallenfußballturnier am 05. 12. 2014

am 05. Dezember diesen Jahres hat mit großem Erfolg das fünfte Teenie Hallenfußballturnier des Kinder – und Jugendhauses Hallschlag stattgefunden. Die Spiele wurden in der Sporthalle des KJH Hallschlag ausgetragen. Die tolle sportliche Leistung der teilnehmenden Teenies und eine ausgesprochen gute Atmosphäre(Fairness) wurden mit Sachpreisen honoriert.

Platzierung

Turniersieger : KJH Hallschlag

2. Platz : Hayvans (KJH Hallschlag)

3. Platzt : NG Neugereut

27. Brunch – Türkischer Brunch

Am Sonntag, den 16. November fand im Kinder- und Jugendhaus unser inzwischen traditioneller Brunch statt. Das Thema dieses Mal war die Türkei.
Noch nie in der Geschichte des Jugendhauses hatten wir so viele Reservierungen! Mit ca. 150 Gästen waren wir bis auf den letzten Platz gefüllt.
Das Essensangebot bildete ein breites Spektrum der türkischen Küche ab. Unsere Besucher erwarteten unter anderem selbstgebackene Börek, Gegrilltes und viele leckere Nachspeisen.
Und auch das Rahmenprogramm war ein voller Erfolg. Eine türkische Tanzgruppe und eine Bauchtanzgruppe traten in der Sporthalle des Kinder- und Jugendhauses auf und zeigten beeindruckende türkische Tänze.
Im Kinderbereich konnten alle kleinen Besucher zwischen 6 – 12 Jahren Schmuckkästchen gestalten.

Das ganze Team des Kinder- und Jugendhauses bedankt sich für diesen schönen Vormittag.
Ein ganz besonderes Dankeschön geht auch an unsere Ehrenamtlichen, die mit vollem Einsatz dabei waren und uns tatkräftig unterstützt haben.
Der 28. Brunch, der am 14. Juni 2015 stattfinden soll ist bereits in Planung.

September 2014 – Area 47

2 Tage Zeit.
Was kann man in knapp 48 Stunden alles anstellen?
Auf dem Sofa gelegen und in die Glotze geschaut haben zumindest wir, 12 Jugendliche und 2 Betreuer an diesem Wochenende nicht, sondern ein paar der rund 35 Sportarten, die die Area 47 -ein überdimensionaler Outdoorpark im österreichischen Tirol zu bieten hat- ausprobiert.
Vom Besuch in der Water Area unter freiem Himmel, die den ein oder anderen beim Blobbing - einem riesigen Luftkissen- in ungeahnte Höhen katapultiert hat und nicht immer kerzengerade ins Wasser segeln ließ, über eine Raftingtour bei Sonnenschein mit Abtauchmöglichkeit ins eiskalte Nass zum Canyoning für Fortgeschrittene, bei dem spätestens nach dem Sprung aus knapp 10 Metern Höhe auch die letzte Nasennebenhöhle freigespült wurde bis zum Elektro Motorcross fahren, bei dem neben dem großen Spaßfaktor des „Rumheizens“ auch vorzeigbare Blessuren im Paket inklusive waren, war alles dabei.
Kurz gesagt: Ein rundum gelungenes Actionwochenende mit Abenteuer, leckerem Essen und ganz viel Spaß!

August/ September 2014 – Bauwochen in Sannicola / Italien

Das Kinder- und Jugendhaus Hallschlag veranstaltete vom 22.8. bis 5.9.2014 die Bauwochen in Sannicola / Italien im Freizeithaus „De Pascali“.
Ziel war es, den 12 Jugendlichen zwischen 16 und 26 Jahren handwerkliches Geschick zu vermitteln:
6 Tage wurde im Haus gearbeitet: So konnte die Dachterrasse verschönert und gestrichen werden, das Treppenhaus renoviert und Teile der Fassade haben ebenfalls eine neue Farbe erhalten. Außerdem wurden das Garagentor und weitere Türen abgeschliffen und neu lackiert.
Jeweils in Kleingruppen wurde gestrichen, verputz, geschliffen und lackiert. So konnte man sich nicht nur in „altbekannten“ Tätigkeiten wie dem Streichen, sondern auch in neuen Gebieten ausprobieren.
Die restlichen Tage konnten wir nach getaner Arbeit dazu verwenden, uns am Strand zu erholen, die Städte Gallipoli und Lecce zu besichtigen oder aber auch in Santa Maria de Leuca an der südlichsten Stelle Apuliens einen wunderbaren Blick auf das Meer zu ergattern.

Oktober 2013 – Juli 2014 – Platz de Play

Abschluss des Jugendprojekts

Im Oktober letzten Jahres startete das internationale Kunstprojekt „Platz de Play“ mit jeweils einer Jugendgruppe aus Deutschland, Frankreich und England.
In Kooperation mit dem Theaterhaus Stuttgart und unter der Leitung der beiden Künstler Kaspar Wimberley und Susanne Kudielka sowie zwei pädagogischen Mitarbeitern des Kinder- und Jugendhauses Hallschlag durchlief „unsere“ Gruppe mit Jugendlichen aus dem „Hallschlag“ verschiedene Projektphasen. In regelmäßig stattfindenden Workshops erstellten wir auf spielerische Weise mit Hilfe von Musikraps, Fotographien usw. ein Portrait unsres Lebensraumes, um dies an die französische Jugendgruppe zu schicken. Im Gegenzug erhielten wir die Dokumentation des Teams aus England und entwickelten daraus für deren heimatliche Gefilde eine Idee.
Den Abschluss unseres Projektes bildete eine zweiwöchige Reise nach Saint Ermes in Frankreich, um dort das Konzept der englischen Jugendgruppe in die Tat umzusetzen.
Kurz vorher besuchte uns das Team aus London und arbeitet zehn Tage lang daran, eine Aussichtsplattform aus Holzpaletten in unsren nahegelegenen Weinbergen zu fertigen.
Mit einer Gruppe von ca. 12 Jugendlichen zwischen 11 und 15 Jahren verbrachten wir Anfang August eine sehr abwechslungsreiche Zeit in der französischen Provinz 100 km nordwestlich von Paris.
Neben einer bunten Mischung aus verschiedenen Freizeitaktivitäten wie Pferdereiten, einem Besuch im Hochseilgarten, einem Sightseeing-Tag in Paris u.v.m. gestalteten wir nach der Idee des Teams aus London fünf Schulbus-Haltestellen, indem wir mit kreativen Rohrkonstruktionen unterschiedliche Kommunikationssysteme entwarfen und vor Ort aufbauten.
Als Abschluss unserer Fahrt nach Frankreich und zur Einweihung der „neuartigen“ Bushaltestellen veranstalteten wir eine kleine Feier für die Einheimischen, alle Projektteilnehmern und Unterstützer.

2.Juli 2014/ 1. August 2014 – Ein Beachvolleyballfeld für das Kinder- und Jugendhaus Hallschlag

Am 2. Juli 2014 fand bei uns im Haus ein Social Event-Projekt der Daimler AG statt. Ca. 100 Mitarbeiter kamen zu uns ins Kinder- und Jugendhaus, um unter Anleitung unseres Bauunterhaltungsteams das Kinder- und Jugendhaus zu verschönern.
Dabei entstanden sind der neue Zaun vor dem Haus, die Beleuchtung unserer Kunst-Skulptur, ein Unterstand für die Kanus im Hinterhof sowie, das absolute Highlight, ein Beachvolleyball-Feld hinter unserem Kunstrasen-Platz.
Als Abschluss des Tages wurde der Platz gleich eingeweiht: „Team Daimler“ gegen „Team Jugendhaus“.
Bis sich der Sand und der Kunstrasen um das Feld gesenkt haben, kann der Platz leider ca. 6 Wochen noch nicht bespielt werden, aber freut euch auf die feierliche Eröffnung im September nach der Sommerschließung!

Wir sagen Danke an alle Helferinnen und Helfer!

Am zweiten Tag, am 1. August wurden des Weiteren ein Gestell für unsere neue, coole Hängematte gebaut, der Zaun bunt gestrichen und eine Tribüne aus alten Europalletten für unseren Bolzplatz fertiggestellt.
Vielen, vielen Dank an alle Mitwirkenden!

Zuerst schaufeln – und dann baggern

Und hier noch der Bericht der Daimer AG über diesen durchaus gelungenen Tag:

Für einen Tag im Juli haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Mercedes-Benz Vans ihre Bürokleidung gegen Arbeitsoutfits getauscht. Sie werkelten im Jugendhaus Hallschlag an Gartenzaun, Carport oder Beachvolleyballfeld.
Rund 100 Mitarbeiter aus dem Van-Bereich Vertriebssteuerung und -entwicklung, vom Bereichsleiter bis hin zum Praktikanten, werkelten einen Nachmittag lang im Jugendhaus Hallschlag in Stuttgart-Bad Cannstatt an verschiedenen großen und kleinen Bauprojekten. Neben den Mitarbeitern aus dem Großraum Stuttgart waren eigens für diese Veranstaltung auch Kollegen aus Düsseldorf und Ludwigsfelde angereist.
Für die Van-Crew gab es an diesem Nachmittag jedenfalls genug Baustellen rund um die soziale Einrichtung im Hallschlag. Insgesamt fünf Möglichkeiten, für die gute Sache anzupacken, hatte Kai Glaser von der Stuttgarter Jugendhaus-Gesellschaft den Helfern vorgestellt: Ein gutes Dutzend half beim Verkabeln der Beleuchtungsanlage im Vorgarten, ein weiteres kümmerte sich um den Holzzaun, der den Garten umzäunt. Unbedingt schwindelfrei mussten die Mitglieder der Gruppe sein, die den Carport des Jugendhauses neu eindeckte und verkleidete. Die Mitarbeiter, die sich derweil in der Küche um das Abendessen kümmerten, erwartete später am Abend das kritische Urteil vieler hungriger Helfer. Und rund die Hälfte der gesamten Gruppe arbeitete fleißig am Mammut-Projekt für diesen Tag: Aus mehreren Tonnen Sand, die das Jugendhaus-Team bereits organisiert hatte, sollte ein Beachvolleyballfeld entstehen.
Das Ziel, alle Projekte noch vor dem Abendessen fertig zu bekommen, schaffte die hundertköpfige Mannschaft mit Bravour: Innerhalb weniger Stunden standen Gartenzaun, Scheinwerfer und Carport – und auch die kleine Lichtung direkt neben dem Jugendhaus hatte sich in Rekordzeit in eine richtige Beachvolleyball-Arena verwandelt.
Wie viel Freude es machen kann, für die gute Sache anzupacken, stellten die Mitarbeiter aus der Daimler Transportersparte schnell fest. „Es ist eine super Idee, die Zeit für die gute Sache zu investieren“, sagte Axel Herrera-Wentzel, der mit viel Augenmaß die Holzlatten für den Gartenzaun festschraubte. Auch Nadina Beck, die beim Zurechtsägen der Holzbalken für den Carport half, schwärmte: „Ich arbeite auch in meiner Freizeit gerne mit Holz und finde die Aktion super gut. Es macht richtig Spaß!“ Vanessa Becker, die sich zusammen mit anderen Kollegen um den Rollrasen rund ums Volleyballfeld kümmerte, hat zwar laut eigener Aussage keinen grünen Daumen: „Aber es macht total Spaß“, sagte sie, „und vielleicht kann ich mir für meinen eigenen Garten doch noch etwas abschauen!“
Von dem Einsatz der Helfer war Bereichsleiter Roland Zey, der beim Gartenzaun und beim Aufbau des Volleyballfeldes tatkräftig mitarbeitete, ganz begeistert: „Wir haben gezeigt, dass wir in kürzester Zeit gemeinsam viel leisten können“, lobte er die Mannschaft. „Hier ist heute etwas entstanden, von dem wir sagen können: Da haben wir Hand angelegt – und das bleibt.“ Auch von Kai Glaser, der für die Bauunterhaltung der insgesamt 41 Stuttgarter Jugendhäuser verantwortlich ist, gab es ein dickes Kompliment: „Wir führen solche Veranstaltungen ja öfters durch“, meinte er, „und die Van-Truppe hat wieder einmal tolle Arbeit geleistet!“
Noch am selben Abend wurde das in Rekordzeit entstandene Beachvolleyballfeld übrigens auch noch eingeweiht: Einige Helfer aus dem Van-Bereich forderten eine Gruppe von Jugendlichen aus dem Jugendhaus zu einem Match im Sand heraus. Weil es an einem so besonderen Tag aber ausschließlich Gewinner geben sollte, wurde über das Endergebnis Stillschweigen vereinbart.

Jugendbildungswochen in Italien 2014

Vom 4. Juni bis 18. Juni fanden die diesjährigen Jugendbildungswochen in Kooperation mit dem Jugendzentrum „Logo“ / Herrenberg statt.
Vom Kinder- und Jugendhaus Hallschlag haben daran 6 ehrenamtlich tätige Jugendliche (1x weiblich, 5x männlich) teilgenommen. Insgesamt bestand die Gruppe aus 21 Personen.
Inhaltlich haben die Jugendlichen an folgenden Themen gearbeitet, welche einen Arbeitsumfang von 70 Stunden hatten:

  • soziale Kompetenz
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Effektive Kommunikation
  • Wahrnehmung
  • Methodenarbeit
  • Gruppenpädagogik
  • Interaktionpädagogik
  • Theologisches Arbeiten
  • Konfliktarbeit
  • Rechts-ABC

Neben den thematischen Einheiten gab es auch mehrere Strandbesuche und einen Tag in Rom,, an dem die Jugendlichen in verschiedenen Kleingruppen die Stadt besichtigen konnten.
Neben den thematischen Einheiten ist besonders zu erwähnen, dass die Jugendlichen aus Herrenberg und die aus dem Hallschlag sich viel mit ihren jeweiligen Lebenswelten auseinander gesetzt haben und so auch voneinander gegenseitig profitieren konnten
Zum Abschluss bekam jede/r TeilnehmerIn ein Zertifikat ausgehändigt, die zum Erwerb der bundesweit anerkannten „JuleiCard“ berechtigt.

Was war los im Kinderbereich? Der Juni

Kinderübernachtung

Am 27. Juni 2014 hat unsere Kinderübernachtung mit einem schönen, bunten Programm stattgefunden. Wie immer endete die Übernachtung mit einem gemeinsamen Elternfrühstück am nächsten Morgen und die Mädels konnten den Tanz vorführen, den sie die ganze Nacht fleißig geprobt hatten.

Kinderdico

Am 25. April 2014 hat die Kinderdisco in Kooperation mit Mauganescht und Aki bei uns sattgefunden.
Ca. 80 Kinder kamen zu diesem schönen Nachmittag mit viel Musik und Spielen. Es gab einen Schminkstand, Fruchtcocktails und leckere Pizzabrote, um sich nach dem Tanzen zu stärken.
Die Stimmung war klasse! Wir freuen uns auf die nächste Disco!

2.Juni 2014 – Think Big

Am Montag, den 02.Juni 2014 fand bei uns im Kinder- und Jugendhaus Hallschlag die „THINK BIG-Ideenwerkstatt“ statt. Das soziale Jugendprogramm entstammt der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und des Mobilfunkkonzerns Telefónica, der jede verwirklichte Projektidee mit bis zu 400€ bezuschusst. „THINK BIG-Ideenwerkstätten“ existieren Bundesweit in verschiedenen sozialen Einrichtungen - 2000 Projektideen wurden bereits in die Tat umgesetzt.
Am besagten Tag entwickelten 22 jugendliche Besucher unsres Hauses im Alter von 14- bis 25 Jahren ein ganzen Tag lang in Kooperation mit den Projektverantwortlichen gemeinnützige Projektideen. Unterstützt wurde die Arbeit der Jugendlichen innerhalb der Workshops nicht nur von den pädagogischen Fachkräften, sondern auch von Frau Schadt, der Schirmherrin der Deuten Kinder- und Jugendstiftung. Die Lebensgefährtin des Bundespräsidenten Joachim Gauck stattete dem Jugendhaus einen mehrstündigen Besuch ab, sodass sie sowohl bei der Vorstellung der vormittags entstandenen Projektideen dabei war als auch erste Ansätzen zur Realisierung der Ideen wie dem Dreh kurzer Videoclips mitverfolgen konnte.
Ein gelungener Tag war es alle Mal!

2014 April – Juni: Projekte in den Kreativwerkstätten

Neues aus den Werkstätten: In den Osterferien fand die Projektwoche „Kunst und Emontionen“ statt. Mit unterschiedlichen Materialien, Farben und Fotografien entstanden beeindruckende Kunstwerke, in denen die teilnehmenden Jugendlichen sich und ihre Persönlichkeit ausdrücken konnten.

Nina räumt das MZ auf und Karim macht Kunst draus: Noch nicht ganz fertig aber bereits jetzt ein Kunstwerk: Die Weltkarte aus „Elektroschrott“, die seit kurzem bei uns im Foyer zu begutachten ist. Tolle Idee, oder? Wer noch Lust hat, mitzumachen: einfach Karim ansprechen.

2014 Pizzaofenbau

Schon eine ganze Weile arbeitete Karim in der Natur- und Technikwerkstat zusammen mit unseren Jugendlichen an unserem neuen Pizzabackofen. Aus einem alten Outdoor-Tischkicker, den er komplett ausgeschlachtet hat, entstand nun ein Pizzaofen, den wir gerne freitags nutzen um Pizza, Lachmacun oder andere Leckereien zu backen. Hier könnt ihr euch die Entstehung des Ofens noch mal anschauen!

Teenie Fußballturnier des KJH Hallschlag am 20. 06. 2014

am 20. Juni diesen Jahres hat mit großem Erfolg das vierte Teenie Fußballturnier des Kinder – und Jugendhauses Hallschlag stattgefunden. Die Spiele wurden auf dem Kunstrasenplatz des KJH Hallschlag ausgetragen. Die tolle sportliche Leistung der teilnehmenden Teenies und eine ausgesprochen gute Atmosphäre(Fairness) wurden mit Sachpreisen honoriert.

Platzierung

  • Turniersieger : BGK München II
  • 2. Platz : KJH Hallschlag
  • 3. Platz : Aktivspielplatz Hallschlag
  • 4. Platz : BGK München I
  • 5. Platz : KJH Stammheim
  • 6. Platz : JT Burgholzhof

Anti-Establishment-Festival am 14.06. 2014

Am 14. Juni fand bei uns im Haus das Anti-Establishment-Festival, kurz AEF, statt. Ca. 450 Leute kamen um sich die insgesamt 15 Bands anzuschauen. Das Besondere daran: Ausnahmslos alle Bands kommen aus dem Stuttgarter Umland, ein richtiges Heimspiel, darunter Szenegrößen wie Empowerment, Wolfenstein und die Begbie Boys.
Bereits mittags fand ein Fußballturnier mit den Bands statt und es gab leckeres veganes Essen. Bis fast 2 Uhr wurde gefeiert, getanzt und geheadbanged. Ein wirklich gelungenes Festival für alle Beteiligten.

Wir danken allen Musikern, Ehrenamtlichen und Helfern und hoffen auf eine Fortsetzung 2015.

Großes Tischtennisturnier am 16. 05. 2014

Am Freitag, den 16. Mai 2014 veranstaltete das KJH Hallschlag ein häuserübergreifendes Tischtennis – Turnier. Zum Turnier haben sich 6 Teams angemeldet die in 2 Gruppen gegeneinander angetreten sind. Die ersten 2 Teams jeder Gruppe haben sich fürs Halbfinale Qualifiziert, anschließend fanden die Spiele um den dritten Platz und das Finale statt. Bei einer sportlich äußerst fairen und positiven Atmosphäre fanden viele spannende Spiele statt die einen würdigen Turniersieger hervorbrachten, das KJH Neugereut.

Das Turnierergebnis im Detail:

Turniersieger : KJH Neugereut

2. Platz: Cannstatter Inzel

3. Platz : JT Burgholzhof

4.Platz : KJH Hallschlag

5. Platz : KJH Stammheim

6. Platz : Team Hallschlag

Eine Sportveranstaltung des Kinder – und Jugendhauses Hallschlag, eine Einrichtung der Stuttgarter Jugendhaus g GmbH

14.03.-11.04 – Müll als Ressource

An vier Freitagen im März und April hatten wir Schüler und Schülerinnen des „Institut für Soziale Berufe“ im Haus, die bei uns im Kinderbereich ihr Projekt „Müll als Ressource“ umgesetzt haben. Aus Verpackungsmaterialien bastelten sie mit Kindern nützliche Gegenstände wie Musikboxen, Geldbeutel oder Stiftehalter. Die Kinder waren begeistert und mit viel Spass bei der Sache! Vielen Dank für dieses tolle Projekt!

21.03. – Iriepathie

Am 21.3 machten die Jungs von „Iriepathie“ im Jugendhaus Hallschlag für ein Konzert halt.
Vorband war die Schwäbisch Gmünder Band „The Beach Bums“. Die Jungs haben die Halle richtig eingeheizt.
Iriepathie haben bewiesen, dass sie wirklich „Österreichs Vorzeige-Reggae-Act“ sind, wie sie sich selbst betiteln: super Stimmung, tolle Texte, volle Action auf der Bühne.
Ebenfalls wieder dabei waren Leute der Organisation „Viva con Aqua“, die sich für die Trinkwasserversorgung in Entwicklungsländern einsetzen.
Das Jugendhaus möchte sich bei allen ehrenamtlichen Helfern bedanken, die den ganzen Abend fleißig gearbeitet und uns somit grandios unterstützt haben. DANKE! Schön wars!

16.03. – 26. Brunch: American Brunch

Am Sonntag, den 16. März fand im Kinder- und Jugendhaus Hallschlag der traditionelle Familienbrunch statt. Bereits zum 26. Mal lud das Kinder- und Jugendhaus Hallschlag zu einem gemütlichen Vormittag mit leckerem Essen und thematischem Spielangebot ein.
Diese Mal stand alles unter dem Motto „Amerika“. Das Angebot konnte zeigen, dass amerikanisches Essen nicht nur Fast Food ist. Dennoch waren die frischgegrillten Hamburger wohl der Renner des Buffets.
Zu diesem besonderen Anlass wurde die Kletterwand im Kinder- und Jugendhaus Hallschlag geöffnet und wurde vor allem von unseren kleinen Besuchern rege genutzt.

Auch bei diesem Brunch wurde einmal mehr klar, dass das Jugendhaus nichts ohne seine vielen ehrenamtlichen Helfer wäre: Das ganze Wochenende waren sie im Einsatz und haben so diese Veranstaltung erst möglich gemacht.
Doch vor dem Brunch ist nach dem Brunch: Bereits jetzt laufen die ersten Planungen für den 27. Brunch, der am 16. November stattfinden wird. Das Motto lautet dann „türkischer Brunch“. Gerne nimmt das Jugendhaus Tischreservierungen für Gäste oder auch Anregungen für Speisen und ein Rahmenprogramm entgegen.

27.02. – Konzert: William Fitzsimmons

Wow... anders können wir den gestrigen abend nicht beschreiben... ausverkauftes Haus mit 700 Personen beim William Fitzsimmons Konzert. William hat mit seiner Band das Publikum beeindruckt. Und auch sein Durchhaltevermögen bei der Autogrammstunde war beachtlich. Wir möchten Danke sagen an William Fitzsimmons und seiner Band für wahnsinnig tolle und einfühlsame Musik. Danke an alle Mitstreiter von der SKS Michael Russ GmbH für die Verwiklichung des Konzertes. Danke an eine ganz dicke Unterstützung von tollen Mitarbeiter vom Jugendhaus Cann. Und nicht zu letzt: danke an alle Ehrenamtlichen vom Kinder- und Jugendhaus Hallschlag für eure Unterstützung. Wieder einmal wäre es ohne euch nicht gegangen...

24.11.12 – Jugendhearing

Liebe Jugendliche, lieber Jugendlicher,

wie ihr schon bemerkt und mitbekommen habt, verändert sich einiges in Eurem Stadtteil. Häuser werden renoviert, Spielplätze erneuert. Mit dem Projekt
"Wir (Be)Leben Jugend(T)Räume"
wollen wir zusammen mit Euch die Entwicklung von Angeboten für die Jugend vorantreiben.

Ihr habt Ideen, Wünsche und Vorstellungen zu den Themen: Sport, Erleben, Kunst, Technik, Kreativ, Natur, Medien, Veranstaltungen, Musik oder Freizeitgestaltung, dann seid ihr genau richtig. Am Samstag, den 24. November 2012 wollen wir mit Euch gemeinsam an Euren Ideen weiterarbeiten.

Damit wir an diesem Tag gut arbeiten können, bitten wir dich unseren Online Fragebogen auszufüllen. Hier hast du die Möglichkeit deine Ideen, Wünsche und Vorstellungen schon einmal festzuhalten.

2009 – Kunst im Jugendhaus

Slideshow

Slideshow

Slideshow